logo caritas

ALTRUJA-BUTTON-DY9P

Das Jugendzentrum am Mainzer Tor in Miltenberg geht ab dem 23. Dezember in eine Winterpause und hat im kommenden Jahr neue Öffnungszeiten.

Was wir beim letzten Weihnachtsfest bzw. Jahreswechsel noch nicht so genau wissen konnte: Auch 2021 wurde ein Jahr, in dem die Coronapandemie uns vor erhebliche Herausforderungen stellte. Alle unsere Fachbereiche – von der Pflege über die Beratung bis hin zu den Hilfsangeboten – mussten sich darauf weiter einstellen, reagierten flexibel und schafften es in (fast) allen Fällen, auf die Bedürfnisse der von uns gepflegten und beratenen Menschen einzugehen.

„Ich hatte das zuerst!“ „Das ist meins!“ „Du hast viel mehr genommen als ich!“ Allen Eltern mit mindestens zwei Kindern sind diese Sätze nur zu vertraut. Die kommende Veranstaltung im Rahmen von Familienfragen.Digital.Kompakt. soll Hilfestellung geben, um mit solchem Geschwisterstreit besser umgehen zu können.

Auch in diesem Jahr kam er zu den Gästen der Caritas-Tagespflege in Sulzbach: der Nikolaus. Wiederum war es Winfried Reis, der in die Rolle des Heiligen geschlüpft war.

Die Erziehungsberatung Miltenberg hat jetzt ihren eigenen facebook- und instagram-Kanal. 

Es war eine Spendenübergabe auf Abstand, als Alina Hohmann 2.000 Euro im Namen der Firma ADAPT Elektronik GmbH an die Caritas überreichte. Das ganz besondere Päckchen wird dem neuen Familienzentrum zugutekommen.

„Räume endlich dein Zimmer auf!" „Du sitzt schon zulange vor dem Fernseher!“ Viele Eltern kennen die wiederholten Streitereien und Machtkämpfe mit den Kindern, die entstehen, wenn diese sich nicht an Absprachen oder Regeln halten. Der Familienstützpunkt Süd des Landkreises, der von der Caritas betrieben wird, stellt am Mittwoch, 15. Dezember von 18.00 bis 18.30 Uhr kurz und kompakt den Ansatz der Familienkonferenz vor.

Das geplante Konzert mit Johannes Giesemann (s. unten) muss leider aufgrund der neuen Coronalage verschoben werden. Der neue Termin - voraussichtlich im Frühjahr - wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Körperkontakt vermittelt Babys Geborgenheit in unserer aufregenden Welt, denn die Kleinsten sind „Traglinge“. Um hier nichts falsch zu machen, bietet der Familienstützpunkt für den südlichen Landkreis Miltenberg, der beim Caritasverband angesiedelt ist, einen kurzen Workshop an.

„Sie sind schwanger, wollen sich auf die Geburt vorbereiten und haben sich deswegen auch bereits für einen Geburtsvorbereitungskurs angemeldet?“ Inge Richter, zuständig für den Familienstützpunkt Süd im Kreis Miltenberg, der beim Caritasverband angesiedelt ist, hat in diesem Fall ein zusätzliches Angebot zu unterbreiten: einen Kurs in Säuglingspflege.

Eine festliche und berührende Wort-Gottes-Feier kann man nicht nur in einem Kirchengebäude begehen. Auch in der Caritas-Tagespflege in Sulzbach war es möglich, einen würdigen Erntedankgottesdienst zu feiern.

Der Familienstützpunkt für den südlichen Kreis Miltenberg, den der Caritasverband betreibt, setzt das Format Familienfragen.Digital.Kompakt fort. Er widmet sich dabei nochmals dem Thema „Schreien und Toben der kleinen Wutzwerge – das Trotzalter“.

Bei diesem virtuellen Angebot des Caritas-Familienstützpunktes geht es um etwas, das viele Eltern von Kleinkindern gut kennen: das Trotzalter und hier konkret die Frage, wie Eltern mit Kindern im Alter von ca. zwei bis vier Jahren damit umgehen können. Dazu gibt es Infos, Tipps und die Möglichkeit, sich virtuell mit anderen Betroffenen auszutauschen.

Die Reihe Familienfragen.Digital.Kompakt wird als Angebot der Caritas in Kooperation mit dem Familienstützpunkt für den nördlichen Landkreis bei der Stadt Erlenbach und der Fachstelle für Familienangelegenheiten des Landratsamtes angeboten. Sie bietet vierzehntägig für Eltern interessante Themen. Diese richten sich nach den Interessen der Teilnehmenden und werden aufgrund der eingehenden Anregungen, Nachfragen und Wünsche ausgewählt.

Der kommende Termin zum Thema „Trotzalter“ findet am Mittwoch, 3. November von 18:00 bis18:30 Uhr statt. Für den Zugang benötigen Interessierte ein Smartphone, Tablet o.ä. und müssen sich anmelden, damit sie den betreffenden Link erhalten können. Das Angebot ist kostenfrei und kann von allen interessierten Familien in Anspruch genommen werden. Anmeldung bevorzugt per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 09371 97 89 47.

­